Kleine Hunderassen

In dem Haus, in dem der kleine Hund lebt, herrscht immer gute Laune und Liebe. Schließlich ist die Kommunikation mit Ihrem geliebten Haustier mit positiven Emotionen verbunden, die nachweislich das Leben ihrer Besitzer verlängern können. Zweifellos benötigt jedes Tier eine besondere persönliche Betreuung. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor dem Kauf eines Hundes mit den Grundlagen der Haltung von Miniaturrassen vertraut zu machen, die in diesem Artikel behandelt werden.

Vorteile von Miniaturrassen

Die Vorteile des Kaufs eines Miniaturwelpen sind beeindruckend.
Wir empfehlen Ihnen, sich mit ihnen vertraut zu machen:
• Abmessungen – Die geringe Größe des Hundes wird einer Familie, die auch in einer kleinen Wohnung lebt, keine Beschwerden bereiten.
• Individualität – unabhängig von der Größe des Hundes bleibt er ein Freund des Menschen. Miniaturrassen sind auch mit ihren eigenen Gefühlen, ihrem eigenen Charakter, ihrer eigenen Hingabe, ihrer eigenen Liebe und dem Wunsch ausgestattet, ihren Besitzer zu schützen.
• die Notwendigkeit von Spaziergängen – es ist einfach, Hunden solcher Rassen beizubringen, ihre Bedürfnisse zu erfüllen, ohne das Haus zu verlassen. Zum Beispiel an eine Windel oder ein Hundetöpfchen gewöhnt. Daher ist es nicht erforderlich, Ihr Haustier jeden Morgen und Abend zu laufen, insbesondere bei schlechtem Wetter.
• Gefahr für andere – kleine Hunde während des Spielens oder Schutzes können dem Menschen keinen großen Schaden zufügen. Selbst wenn das Haustier beißt, sind die Spuren unbedeutend;
• Hygiene – das Fell eines Hundes solcher Rassen hat keinen unangenehmen Geruch und wirft weniger ab;
• in einer Firma – ein Miniaturhund kann seinen Besitzer auf einer Reise, einem Ausflug in ein Geschäft oder zu Gästen begleiten;
• Langlebigkeit – Hunde solcher Rassen leben länger als große Vertreter der biologischen Spezies, was wissenschaftlich belegt ist. Da sie rationaler mit ihrem Herzen umgehen und sich nicht mit langen Läufen belasten.

Nachteile von Miniaturrassen

Neben einer beeindruckenden Liste von Vorteilen beim Erwerb eines kleinen Hundes gibt es auch Nachteile:
• sorgfältige und sorgfältige Pflege – ein Miniaturhund benötigt die richtige Pflege: ausgewogene Ernährung, regelmäßiges Baden, Bürsten, Trimmen von Nägeln und Haaren, Besuch eines Tierarztes und medizinische Untersuchungen;
• schwache Immunität – solche Rassen sind anfällig für eine Reihe schwerwiegender Krankheiten, die nur schwer oder gar nicht zu bewältigen sind;
• Trauma – kleine Hunde sind sehr zerbrechlich und können bereits von einem kleinen Kind verletzt werden.
• Schütteln – Angst oder Furcht, starke Erregung und Begierde, die der Hund durch Schütteln überträgt. Für einige wird es süß erscheinen, für andere umgekehrt;
• Probleme mit Zähnen sind ein Problem, auf das diese Hunderasse häufig stößt: Zahnen mit Komplikationen, Entzündung des Zahnfleisches, Fehlstellung, eingewachsene Zähne;
• Geburt mit Komplikationen – Da Welpen einiger Vertreter der Miniaturrasse einen großen Kopfdurchmesser haben, können sie während der Geburt die Gesundheit der Mutter schädigen. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, diesen Prozess unter Einbeziehung eines Spezialisten zu steuern.

Inhaltstipps und Tricks

Damit sich ein neuer Freund wohl fühlt, müssen Bedingungen geschaffen werden, unter denen er existieren kann. Gleichzeitig ist es nicht notwendig, ein Privathaus zu kaufen, es reicht aus, eine Ecke für das Tier in der Wohnung zu schaffen: Kaufen Sie ein Bett, damit es nicht nach einem anderen Hund riecht, und stellen Sie Spielzeug daneben. Stellen Sie während der Gewöhnungszeit Schüsseln mit Essen und Wasser sowie eine Windel in die Ecke. Später können Sie diese Attribute an anderen Stellen platzieren.

Hier sind einige weitere Tipps für die Pflege Ihres geliebten Haustieres:
• Besuchen Sie Ihren Tierarzt regelmäßig zweimal im Jahr, um sicherzustellen, dass der Hund gesund ist, und um Empfehlungen vom Arzt zu erhalten: Impfung, Vorbeugung von Krankheiten und andere;
• Der Hund muss alle zwei Wochen gebadet werden. Mit speziellen Mitteln kann er nur einmal im Monat verwendet werden. Nach dem Baden muss die Wolle in einem halbtrockenen Zustand gekämmt werden.
• Schneiden Sie einmal im Monat die Krallen Ihres Haustieres mit einer speziellen Haarschneidemaschine.
• Beobachten Sie den Haarschnitt Ihres Hundes – einige Miniaturrassen neigen dazu, schnell Haare wachsen zu lassen. Im Durchschnitt müssen Sie im Salon alle 3 Monate einen Haarschnitt schneiden.
• Da kleine Hunde einen schwachen Magen haben, ist es wichtig, die richtige und ausgewogene Ernährung zu wählen. Gleichzeitig ist es unmöglich, natürliche Lebensmittel und Futtermittel zu mischen, da dies zur Entwicklung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts führen kann. Fügen Sie auf Empfehlung Ihres Tierarztes Ihrer täglichen Ernährung Vitamine und Mineralien hinzu.
• Um das Auftreten oder Entfernen von Zahnstein zu verhindern, führen Sie eine Ultraschallreinigung der Zähne des Tieres durch. Dieses Verfahren muss auch zu Hause mit einer speziellen Zahnbürste und Zahnpasta für Hunde durchgeführt werden. Die Frequenz ist zweimal pro Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.